Ihre Anmeldung wurde erfolgreich versendet.
Eine Anmeldebestätigung finden Sie in Ihrem E-Mail-Postfach.

Informationen und praktische Anwendungen rund um die Technik des 3D-Drucks bietet das 3D-Druck-Seminar, das am 21. November um 10:00 Uhr im Klimacenter in Werlte beginnt. Das Seminar richtet sich an Interessenten und Nutzer von 3D-Druckern aus den Bereichen Kunststoff- und Metallverarbeitung, Maschinen- und Messebau sowie Unternehmen im Bereich der Ersatz- und Kleinteilfertigung.

3D-Druckobjekte
3D-Druckobjekte

Als Hauptthema wird der Filamentdruck mittels FDM-Verfahren (Filament Deposit Method, FDM) erklärt und am Einsatz verschiedener Biopolymere praktisch vorgeführt. Zudem wird die Verwendung eines 3D-Scanners zur Herstellung von 3D-Druck-Dateien vorgeführt. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Hochschule Bremen, der Firma 3D-Print SAM und der Stenden Hochschule in Emmen (NL) statt.

Der 3D-Druck gehört zu den TOP-Technologietrends der letzten Jahre. Unternehmen investieren verstärkt in den 3D-Druck. Als Ziele werden eine höhere Flexibilität, Kosteneinsparungen bei der Produktion, neue Konstruktionsfreiheitsgrade und Innovationen für zukünftige Produkte angestrebt. Der 3D-Druck wird nicht mehr nur in der Herstellung von Einzelstücken und Prototypen, sondern auch gezielt für die Serienproduktion eingesetzt. Die 3D-Drucktechnologie eröffnet neue Möglichkeiten im Design, reduziert den notwendigen Materialeinsatz und bietet maßgeschneiderte und kundenindividuelle Lösungen.

Um die Entwicklungen im Bereich des 3D-Drucks zu fördern, bietet 3N Unternehmen die Möglichkeit, diese innovative Technik auch für eigene Entwicklungen zu nutzen und sich an Projekten im Rahmen des deutsch-niederländischen Projektnetzwerkes Bioökonomie im Non-Food-Sektor zu beteiligen oder eigene Vorhaben einbringen.

Eckdaten

Termin:

21. November 2017

Ort:

Klimacenter Werlte
Kompaniestraße 1
49757 Werlte
Deutschland

Teilnahmebeitrag:

kostenlos

Anmeldung

Ihre Anmeldung senden Sie bitte an die 3N-Geschäftsstelle in Werlte (Fax: 05951/ 9893-11; E-Mail: Bitte Javascript aktivieren!) oder nutzen das unten stehende Anmeldeformular.

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.

Anmeldeformular:

Ihre Anmeldung wurde erfolgreich versendet.
Eine Anmeldebestätigung finden Sie in Ihrem E-Mail-Postfach.
Pflichtfeld

Die vorgestellten Informationen inkl. Anmeldeformular finden Sie auch noch einmal in unserem Veranstaltungsflyer [pdf; 1,5 MB].

Das Projekt Bioökonomie im Non-Food-Bereich wird im Rahmen des INTERREG V A-Programms Deutschland-Niederlande mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.