Ihre Anmeldung wurde erfolgreich versendet.
Eine Anmeldebestätigung finden Sie in Ihrem Email-Postfach.

Leben und Wirtschaften in den entwickelten Industriestaaten hängen überwiegend von Erdöl, Erdgas, Kohle und Uran ab. Diese Energieträger werden jedoch zunehmend schwerer verfügbar sein. Die mit der Verbrennung der fossilen Energieträger verbundene Freisetzung von Kohlendioxid (CO2) ist hauptverantwortlich für den weltweiten Klimawandel.

Da zur Produktion von Holz und Holzprodukten sehr wenig Energie benötigt wird, schneiden diese weitaus günstiger ab als beispielsweise Metalle, Kunststoffe oder Beton. Die Verwendung von Holz anstelle energieaufwändigerer Materialien vermeidet somit CO2-Emissionen. Holzmöbel und Holzhäuser, aber auch langlebige Gebrauchsgegenstände im Alltag bremsen damit den Klimawandel. Da die Energiepreise weiter steigen und der Emissionshandel fossile CO2-Emissionen zunehmend "einpreist", ergeben sich Kostenvorteile für Holzprodukte und Einkommenschancen. Die Verknappung, Verteuerung und Erschöpfung der fossilen Energieträger führen aber auch dazu, dass das Interesse an Holz als Rohstoff und Energieträger zunimmt und weiter zunehmen wird.

Die Tagung vermittelt Eindrücke in die vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten von Holz und die Bedeutung dieses Rohstoffes im Kontext des Klimaschutzes.

Veranstalter sind die niedersächsischen Landesforsten, der Landkreis Peine und das „Internationale Forschungszentrum für Erneuerbare Energien Deutschland e.V.“ (IFEED). Die Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine gGmbH und das 3N Kompetenzzentrum unterstützen die Veranstaltung ebenfalls. Die Veranstaltung ist öffentlich, Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger werden gezielt eingeladen. Es werden rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet. Ein besonderer Wert wird auf rege Diskussionen und fruchtbaren Meinungsaustausch mit den Zuhörerinnen und Zuhörern gelegt.

Von 14.30 Uhr bis 15:30 Uhr findet zunächst ein „Open-Space“ statt, an dem verschiedene Institutionen beteiligt sind. Anschließend folgt eine Tagung mit Referenten der Niedersächsischen Landesforsten, der Peiner Entsorgungsgesellschaft mbH sowie des Verbands Niedersächsischer Zimmermeister.

Termin:

17. November 2017

Ort:

Bürgerzentrum Vechelde
Hildesheimer Str. 5
38159 Vechelde
Deutschland

Weiteren Informationen finden Sie auf der Internetseite www.landkreis-peine.de.