Die 2-tägige Konferenz Fortschritt Gülle und Gärrest 2020 thematisiert den neuesten internationalen Stand der Wissenschaft und erfolgreiche Beispiele der Umsetzung. Die Themenschwerpunkte beinhalten neben dem aktuellen Stand der Technik, Fortschritte der Bioökonomie und Nachhaltigkeit, sowie Ausblicke in vielversprechende Innovationen und neue Forschungsansätze. Parallel zur Konferenz findet eine Firmenausstellung statt.

Image 1
© IBBK Fachgruppe Biogas GmbH

Einreichungen sind zu den folgenden Themen möglich:

  1. Stand der Technik
    Nachbehandlungsmethoden (Trocknung, Pelletierung, usw.)
    – Aufbereitungsverfahren zur Teil- und Vollaufbereitung
    – Herstellung eines zertifizierten und vermarktbaren Düngers
  2. Bioökonomie
    – Grundlagen der stofflichen und energetischen Kaskadennutzung von Biomasse
    – Praxisbeispiele der Kaskadennutzung (z.B. Dünger, Einstreu, Torfersatz, Laminat-Fußboden, Holzwerkstoff, usw.)
  3. Klimapositive Landwirtschaft
    – Wiederverwendbarkeit und Abbaubarkeit von biobasierten Werkstoffen
    – Nährstoffzusammensetzung der Gülle- und Gärprodukte
    – Düngerproduktion für den ökologischen Landbau
    – Gülle- und Gärprodukte und ihr Einfluss auf Humusbilanzen
    – Spannungsfeld Gärrestausbringung und Grundwasserschutz
    – Schwermetallbelastung von Gärprodukten aus der Abfallwirtschaft
    – Bei der Gülle- und Gärproduktbehandlung auftretende Emissionen
  4. Gesundheits- und Sicherheitsaspekte
    – Umgang mit chemischen Zusatzstoffen
    – Gesundheitsrisiken
    – Brandschutz
  5. Ergebnisse aus Praxiserfahrungen
    – Marktpotential von Gülle- und Gärprodukten
    – Vermarktungstrategien auf lokaler und überregionaler Ebene
  6. Innovationen, Blick in die Zukunft
    – Brennpunkte der Forschung und Entwicklung
    – Analyseergebnisse neuer Verarbeitungstechniken
    – Ausblick und Perspektive

Die Frist zur Einreichung der Abstracts endet am 31. März 2020.

zum Call for Papers

Quelle: IBBK Fachgruppe Biogas GmbH