Ihre Anmeldung wurde erfolgreich versendet.
Eine Anmeldebestätigung finden Sie in Ihrem Email-Postfach.

Der Baustoff Holz erfährt in den letzten Jahren eine Renaissance. Der nachwachsende Rohstoff mit guter Klimabilanz ist leicht zu verarbeiten und vielfach einsetzbar: Bei einer energetischen Gebäudesanierung z. B. als Faserdämmstoff oder Fassadenverkleidung, und bei Neubauten jetzt vermehrt als primäres Konstruktionselement. Nichtwohngebäude werden zunehmend in Holzbauweise erstellt, aber auch im Bereich der Wohngebäude steigen die Zahlen der genehmigten Gebäude die vorwiegend mit Holz konstruiert werden.


Die Veranstaltung „Mehrfamiliengebäude in Holzbauweise“ stellt Beispiele und Anwendungsmöglichkeiten aus verschiedenen Bereichen vor, geht auf Fragen der Planung ein und liefert Informationen zur Vorfertigung. Sie richtet sich an Bauherren aus der Wohnungswirtschaft, Architekten, Energieberater und Planer, die sich über die vielfältigen Möglichkeiten der Bauweise informieren wollen.

Eckdaten

Termin:

29. Mai 2018

Ort:

Altes Rathaus Hannover
Karmarschstraße 42
30159 Hannover
Deutschland

Teilnahmebeitrag:

100,00 € (inkl. MwSt.)

Programm

09:30 Uhr

Ankommen mit Kaffee und Tee

09:45 Uhr

Begrüßung

10:00 Uhr

Holzbau und die Zukunft des Wohnens
Prof. Tom Kaden | Kaden + Lager Berlin, Technische Universität Graz

Urbaner Holzbau
Prof. Alfred Breukelman | HAWK Hildesheim

11:30 Uhr

Kaffeepause

11:45 Uhr

Holzbausysteme für Mehrfamiliengebäude
Prof. Volker Krämer | HAWK Hildesheim

TES EnergyFacade – Gebäudemodernisierung in vorgefertigter Holztafelbauweise
Frank Lattke | lattkearchitekten

13:00 Uhr

Mittagspause

14:00 Uhr

Üstra-Siedlung in Hannover – fünfgeschossige Holz-Massivbauweise
Kay Marlow | MOSAIK architekten bda

Von der Aufstockung bis zum sechsgeschossigen Neubau in Holzbauweise
Ulf Cordes | Cordes Holzbau/Holzunion

15:30 Uhr

Diskussion und Erfahrungsaustausch bei Kaffee und Kuchen
Moderation: Gerhard Krenz | Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen

Anmeldung

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte das Online-Anmeldeformular unter www.klimaschutz-niedersachsen.de.


Alle Informationen finden Sie auch noch einmal im Veranstaltungsfalter oder auf www.klimaschutz-niedersachsen.de.