Ihre Anmeldung wurde erfolgreich versendet.
Eine Anmeldebestätigung finden Sie in Ihrem Email-Postfach.

Holz als Baumaterial wird mittlerweile immer häufiger in planerische Überlegungen im urbanen Raum mit einbezogen. Denn als nachwachsender, CO₂-speichernder Rohstoff, kann Holz, insbesondere was die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit betrifft, als eine besonders gute Alternative zu gängigen Baustoffen dienen. Bis vor wenigen Jahren war Holz in stadtplanerischen Projekten, an Gebäuden oder bei Aufstockungen selten zu finden, doch es wird immer deutlicher, dass viele Argumente für diesen nachwachsenden Rohstoff sprechen.

Um das Thema "Planen und Bauen mit Holz" in Hamburg und Norddeutschland inhaltlich zu stärken und das Wissen rund um den Holzbau zu vertiefen sowie den Dialog und das Holz-Netzwerk zwischen ArchitektInnen, FachplanerInnen sowie Ausführenden, Institutionen, InvestorInnen und BauherrInnen auszubauen, geht es im Herbst mit dem Hamburger Holzbauforum weiter.

Zum 10-Jährigen Jubiläum, und zu dieser besonderen Zeit, findet das Hamburger Holzbauforum 2020/21 in vier Hybridveranstaltungen zu vier unterschiedlichen Themen des Holzbaus statt und eröffnet dabei sowohl die Möglichkeit wie gewohnt vor Ort an den Veranstaltungen teilzunehmen als auch digital von Zuhause aus.

Termine:

  • 18. November 2020 – Hamburger Holzbauforum #1: "Feuer & Wasser – Neue Erkenntnisse zu den Elementen im Holzbau"
  • 27. Januar 2021 – Hamburger Holzbauforum #2: "Quartiere in Holz"
  • 24. Februar 2021 – Hamburger Holzbauforum #3: "Zukunft mit Holzbau"
  • 17. März 2021 – Hamburger Holzbauforum #4: "Architektur in Holz"

Ort:

Besenbinderhof
Besenbinderhof 57a
20097 Hamburg
Deutschland

Teilnahmebeitrag:

35,- € (inkl. MwSt.)

Alle weiteren Informationen sowie Programm und Anmeldung finden Sie auf der Internetseite www.zebau.de.