Ihre Anmeldung wurde erfolgreich versendet.
Eine Anmeldebestätigung finden Sie in Ihrem Email-Postfach.

Aus vielerlei Gründen brauchen wir mehr Bäume in Wald und Flur:

  • Waldbesitzer wollen für sich und ihre Nachkommen ein Einkommen sichern,
  • Aus Gründen des Klima-, Wasser- und Naturschutzes ist mehr Wald erforderlich,
  • Baumreiche Landschaften erfreuen die Erholungssuchenden und die Tierwelt.

Beim Pflanzen von Bäumen ist es nicht damit getan, die Wurzeln in den Boden zu stecken. Damit die Investitionen von Zeit und Geld sich lohnen, müssen viele Aspekte beachtet werden. Zunächst muss geklärt werden, wie der Boden und Klima beschaffen sind und welche Gehölzarten dort am besten gedeihen. Dann sind Pflanzzeitpunkt und Pflanztechnik richtig auszuwählen, damit das Anwachsen gelingt. Mäuse, Wild und „Unkraut“ können alles gleich wieder zerstören, wenn nicht die richtigen Schutzmaßnahmen getroffen werden. Und schließlich ist es gut zu wissen, wo man eventuell finanzielle und fachliche Unterstützung für seine Pflanzmaßnahmen bekommen kann.

Die LEB möchte in Zusammenarbeit mit den zuständigen Institutionen und forstlichen Fachleuten der Landwirtschaftskammer einen Beitrag leisten, das erforderliche Wissen zu vermitteln, das insbesondere Waldbesitzer zur Bewirtschaftung ihres Eigentums benötigen. Den Einstieg dazu bietet das vorliegende Seminar.

Das Seminar ist als Fortbildungsveranstaltung im Sinne der Richtlinie zur Förderung von forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen anerkannt.

Termin:

8. Dezember 2017

Ort:

Hotel-Restaurant Fuchs
Hauptstraße 35
21256 Handeloh
Deutschland

Teilnahmebeitrag:

95,00 €

Alle weiteren Informationen sowie Programm und Anmeldung finden Sie auf der Internetseite www.klimaschutz-leb.de.