Ihre Anmeldung wurde erfolgreich versendet.
Eine Anmeldebestätigung finden Sie in Ihrem E-Mail-Postfach.

Ein »gesunder« Boden mit optimaler Nährstoff- und Wasserverfügbarkeit ist die Grundlage für gutes Pflanzenwachstum. Zunehmende Witterungsextreme sowie Beschränkungen bei Düngung und Wasserversorgung erfordern eine Optimierung des Humusgehalts und der Bodenstruktur. Bekannte Maßnahmen dafür sind eine reduzierte Bodenbearbeitung, erweiterte Fruchtfolgen, Zwischen- und Untersaaten, agroforstliche Anbausysteme. Auch der Einsatz verschiedener Bodenhilfsstoffe wird diskutiert. Zudem sind neue Geschäftsmodelle entstanden, die die Erhöhung der Kohlenstoffspeicherung auf landwirtschaftlichen Flächen als Beitrag zum Klimaschutz honorieren. Mit dieser Veranstaltung sollen die Möglichkeiten und Grenzen des »Carbonfarming« erörtert und diskutiert werden, um Strategien zu entwickeln, wie Böden für die Auswirkungen des Klimawandels besser gewappnet werden können.

Image

Die Veranstaltung findet als online-Seminar mit Frage- und Diskussionsmöglichkeit im Rahmen des Interreg-Projektes Carbon Farming  statt. 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Eckdaten

Termin:

17. November 2020

Ort:

online-Seminar (Browser-basiert über Cisco Webex)

Teilnahmebeitrag:

Kostenfrei

Einladungsfalter

Einladung: Mehr Humus für eine nachhaltige landwirtschaftliche Produktion [pdf; 0,8 MB]

Programm und Vorträge

14:00 Uhr

Begrüßung und Einführung
Dr. Marie-Luise Rottmann-Meyer | 3N Kompetenzzentrum e. V., Werlte


14:15 UHR

Organische Substanz für Bodenfruchtbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftungssysteme [pdf; 3,9 MB]
Dr. Norman Gentsch | Institut für Bodenkunde, Leibniz Universität Hannover


14:45 UHR

Erste Ergebnisse des Interreg-Projektes Carbon Farming: Methoden der Humusanreicherung und Möglichkeiten ihrer Finanzierung [pdf; 3,4 MB]
Dr. Hans Marten Paulsen | Thünen-Institut für ökologischen Landbau, Westerau


15:15 UHR

„Klimafarming“: Konzeption, praktische Umsetzung und Zertifizierung von Maßnahmen zum Humusaufbau [pdf; 3,0 MB]
Lucas Kohl | „Heidehof“ in Gilserberg (Hessen) / Uni Gießen


15:45 Uhr

Pause

17:00 Uhr

Ende des Seminars


Gefördert durch

Veranstalter

Kontakt

Image

Dr. Ernst Kürsten

Tel. 0511 498826 (Homeoffice)
Bitte Javascript aktivieren!