Ihre Anmeldung wurde erfolgreich versendet.
Eine Anmeldebestätigung finden Sie in Ihrem E-Mail-Postfach.

Existenzfragen der Wiedervernässung und Paludikultur

Image 5

Die Verfügbarkeit von Wasser spielt sowohl bei der Wiedervernässung von Mooren für die Renaturierung als auch bei der Einrichtung von Paludikulturen eine entscheidende Rolle. Ohne Wasser gibt es keine Wiedervernässung und ohne Wiedervernässung keine Paludikultur. Genauso entscheidend ist für eine Paludikultur die Nährstoffverfügbarkeit. Die Umsetzungsbedingungen sind jedoch weitaus vielschichtiger:

Unterschiedliche Standorte erfordern unterschiedliche Vernässungskonzepte. Klug gewählt, können Synergien genutzt und Naturschutz, Moorschutz, Klimaschutz, Wasserreinigung, regionale Wertschöpfung und die Bereitstellung nachwachsender
Rohstoffe zusammengebracht werden.

Das Wasserdargebot hängt von verschiedenen Faktoren ab und kann an unterschiedlichen Standorten sehr stark variieren. Wie hoch ist der Grundwasser-Spiegel, können umliegende
Gräben genutzt werden und wie viele Niederschläge gibt es in der Region? Auch der Wasserbedarf ist nicht ohne weiteres von einer Situation auf die andere übertragbar.

Bei den Nährstoffbedarfen ist das Bild ebenso komplex:
Während das Sphagnum-Farming auf sehr nährstoffarme Verhältnisse angewiesen ist, benötigen Rohrkolben und Schilf größere Nährstoffmengen. Das zufließende Wasser dient als Nährstoffquelle. Auch aus der vorherigen Nutzung sind zu Beginn der Kultur häufig noch Nährstoffe im Boden verfügbar.

In dem Workshop werden erste Ergebnisse und Erfahrungen aus Projekten im Landkreis Cuxhaven vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

Der Workshop findet im Rahmen des Projekts »PALUDIFarming – Klimaschonenende Bewirtschaftungskonzepte mit Paludikulturen und regionalspezifische Entwicklung von Paludikultur-Produktketten« statt.

Eckdaten

Termin:

7. März 2024

Ort:

Rathaus der Stadt Geestland
Am Markt 8
27624 Geestland
Deutschland

Teilnahmebeitrag:

kostenfrei

Programm

9:30 Uhr

Begrüßung und Einführung ins Thema
Dr. Marie-Luise Rottmann-Meyer | 3N Kompetenzzentrum e. V.
Dr. Colja Beyer | 3N Kompetenzzentrum e. V.

9:45 Uhr

Wassermanagement in der Wiedervernässung von Moorstandorten – Erfahrungen aus der Praxis
Bernd Hofer | Hofer & Pautz GbR, NABU Klimafond, IPS


10:10 Uhr

Wassermanagement und Nährstoffdynamik bei der Etablierung von Torfmoos-dominierten Systemen
Dr. Vytas Huth | Universität Greifswald


10:35 Uhr

Überblick über die Themenfelder Wasserwirtschaft, Naturschutz und Klimafolgen bei Paludikultur im Landkreis Cuxhaven
Kerstin Norda und Marcus Rudolph | Wasserbehörde und Naturschutzbehörde LK Cuxhaven


11:00 Uhr

Nährstoffdynamik im Rohrkolben- und Schilfanbau
Dr. Doreen Koltermann | Julius Kühn-Institut, Institut für Pflanzenbau und Bodenkunde


11:25 Uhr

Ausblick für Paludikulturen in der Region
Dr. Colja Beyer | 3N Kompetenzzentrum e. V.


11:35 Uhr

Abschlussdiskussion

12:15 Uhr

Ende der Veranstaltung

Eintrag in die Warteliste

Der Workshop ist ausgebucht. Sie können sich gern auf die Warteliste setzen lassen. Wir informieren Sie bis zum 4. März, ob Plätze frei geworden sind und Sie noch teilnehmen können. Für den Eintrag in die Warteliste nutzen Sie bitte das nachfolgende Online-Formular. Sollte eine Teilnahme nicht möglich sein, senden wir Ihnen im Nachgang gern die freigegebenen Vorträge der Referent:innen zu. 

Weitere Informationen von 3N
Bitte wählen Sie eine der nachfolgenden Optionen aus, um anzugeben, ob Sie weitere Informationen von 3N erhalten möchten.
Der kostenlose 3N-Newsletter informiert Sie ca. alle zwei Wochen über Meldungen und Veranstaltungshinweise aus dem Themenfeld von 3N per E-Mail. Zu Veranstaltungen werden Sie zusätzlich eingeladen.
Sie können auch angeben, ausschließlich auf Veranstaltungen aufmerksam gemacht zu werden oder keine weiteren Informationen von 3N erhalten zu wollen.
Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.
Eintrag in Teilnehmerliste
Wir erstellen eine Teilnehmerliste, die als Bestandteil der Tagungsunterlagen den Teilnehmern/innen in gedruckter Form zur Verfügung gestellt wird. Diese beinhaltet den Namen sowie ggf. die Firma/Institution der Teilnehmer/innen und dient der Übersicht und Kontaktaufnahme.
Bitte wählen Sie eine der nachfolgenden Optionen, um anzugeben, ob Sie auf der Teilnehmerliste erscheinen wollen oder nicht.
Eintrag in Warteliste
Da das Teilnahmekontingent bereits ausgebucht ist, können Sie sich auf die Warteliste setzen lassen. Wir informieren Sie am 4. März, ob eine Teilnahme möglich ist.
Einwilligung in die Datenschutzerklärung
Der/die Teilnehmende wird darauf hingewiesen, dass die zur Abwicklung der Veranstaltung erforderlichen persönlichen Daten (Vorname, Name, Anschrift, Kontaktdaten) von 3N auf elektronischen Datenträgern gespeichert werden.
Der/die Teilnehmende stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten bei 3N zur Abwicklung der Veranstaltung ausdrücklich zu. Die gespeicherten persönlichen Daten werden von 3N vertraulich behandelt.
Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des/der Teilnehmenden erfolgt unter Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Dem/der Teilnehmenden steht das Recht zu, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. 3N ist in diesem Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten des/der Teilnehmenden verpflichtet, sofern dem keine Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
Zur Datenschutzerklärung.
Pflichtfeld
3N-Newsletter Workshop PALUDIFarming – Wasser und Nährstoffe

Um den Anmeldeprozess für die Warteliste abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Button "Anmeldung bestätigen" in der E-Mail, die wir soeben an Sie geschickt haben.

3N-Newsletter Workshop PALUDIFarming – Wasser und Nährstoffe

Ihr Eintrag in unsere Warteliste war erfolgreich.
Wir benachrichtigen Sie bis zum 4. März, ob Sie teilnehmen können.

Alle Informationen finden Sie auch noch einmal in der Veranstaltungseinladung [pdf; 0,7 MB].

Unterstützt durch

1
2

In Kooperation mit

Kontakt

Image


Dr. Colja Beyer

Projektkoordinator Kompetenzstelle Paludikultur

+49 5951 9893-18
Bitte Javascript aktivieren!