Nutzpflanzen

3-n.info/themenfelder/paludi/nutzpflanzen.html

Paludikultur auf niedersächsischen Moorflächen ist möglich. Dies zeigen zahlreiche bisher durchgeführte Forschungsvorhaben und Pilotversuchsflächen. Das Konzept der Paludikultur ist eine große Chance organische Böden zu erhalten, die Moorlandschaft weiterzuentwickeln und die Nutzung nachhaltig zu sichern. Um diese Bewirtschaftungsform in die Fläche…

Neues KliMo-Projekt: Produktketten aus Niedermoorbiomasse

3-n.info/news-und-termine/aktuelle-meldungen/biooekonomie/produktketten-aus-niedermoorbiomasse.html

Fast 5 % der Landfläche Niedersachsens – das sind etwa 200.000 Hektar – sind von Niedermoorböden bedeckt. Fast alle Flächen sind inzwischen entwässert und werden zum größten Teil landwirtschaftlich genutzt. Die landwirtschaftliche Nutzung besteht meist aus Grünlandnutzung. Ein beträchtlicher Teil wir aber ackerbaulich genutzt. Eine Alternative zu der…

Produkte

3-n.info/themenfelder/paludi/produkte.html

Durch Paludikultur können nachwachsende Rohstoffe für stoffliche, energetische und andere Zwecke genutzt werden, die fossile Rohstoffe ersetzen. Für eine wirtschaftliche Verwertung sind große Erntemengen und damit große Flächen notwendig. Das hat zur Folge, dass große Mengen transportiert und gelagert werden müssen.

Torfmoose in Paludikultur für Pflanzsubstrate anbauen: Nachhaltige Perspektive für degradierte Hochmoore

3-n.info/news-und-termine/aktuelle-meldungen/stoffliche-anwendungen/torfmoose-in-paludikultur-fuer-pflanzsubstrate-anbauen-nachhaltige-perspektive-fuer-degradierte-hochmoore.html

In einem weltweit einmaligen Feldversuch erprobte die Universität Greifswald zusammen mit dem langjährigen Praxispartner Torfwerk Moorkultur Ramsloh sowie der Universität Rostock erfolgreich den Anbau von Torfmoosen (Sphagnum) auf wiedervernässten, zuvor als Grünland genutzten Hochmoorflächen.

Auftakt des neuen Klimaschutz-Projektes „Produktketten aus Niedermoorbiomasse“ mit Umweltminister Lies

3-n.info/news-und-termine/aktuelle-meldungen/themenuebergreifendes/auftakt-des-neuen-klimaschutz-projektes-produktketten-aus-niedermoorbiomasse-mit-umweltminister-lies.html

Gemeinsam mit Umweltminister Lies wurde am 10.9.20 auf der Veranstaltung „Nachwachsende Rohstoffe aus vernässten Mooren – eine Chance für den niedersächsischen Moor- und Klimaschutz?“ in Wardenburg das Klimaschutz-Vorhaben „Produktketten aus Niedermoorbiomasse“ gestartet. In seinem Grußwort betonte der Umweltminister die Bedeutung des Moorschutzes für…