Agrobiopolymere

3-n.info/projekte/abgeschlossene-projekte/agrobiopolymere.html

Im Projekt werden Biopolymere für bestimmte Anwendungen entwickelt und in einer industriellen Praxisumgebung getestet. Ziel ist es, die Marktakzeptanz von Biopolymeren rasch und dauerhaft zu steigern, indem gezeigt wird, dass Biopolymere den auf fossilen Rohstoffen basierten Polymeren qualitativ gleichwertig sind.

Biopolymere

3-n.info/themenfelder/stoffliche-nutzung/biopolymere.html

Als Biopolymere werden grundsätzlich Polymere bezeichnet, die aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und/oder biologisch abbaubar sind.

Innovationspreis „Biocomposite of the Year 2017" verliehen

3-n.info/news-und-termine/aktuelle-meldungen/biooekonomie/innovationspreis-biocomposite-of-the-year-2017-verliehen.html

Die 230 Teilnehmer der Biocomposites Conference Cologne (BCC), der weltweit größten Konferenz für Natur- und Holzfaser-Verbundwerkstoffe, wählten aus sechs final nominierten Unternehmen die drei Gewinner. Der Innovationspreis ehrt Bioverbundwerkstoffe, die 2017 auf den Markt kamen oder kurz vor der Markteinführung stehen. Immer mehr Unternehmen nutzen…

Sechs Kandidaten für den Innovationspreis “Bio-based Material of the Year 2018″ nominiert

3-n.info/news-und-termine/aktuelle-meldungen/biooekonomie/sechs-kandidaten-fuer-den-innovationspreis-bio-based-material-of-the-year-2018″-nominiert.html

Zum elften Mal in Folge werden mit der Verleihung des Innovationspreises „Bio-based Material of the Year“ die Leistungen der noch jungen und innovativen Industriezweige für die Entwicklung bio-basierter Chemikalien und Materialien gewürdigt, die mit passenden Anwendungen neue Märkte für ihre Produkte erschließen.

Gesichtsschutzschilde aus Werlte

3-n.info/news-und-termine/aktuelle-meldungen/biooekonomie/gesichtsschutzschilde-aus-werlte.html

Aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation und dem hohen Bedarf an Gesichtsschutzprodukten laufen seit einigen Tagen die 3D-Drucker im Klimacenter in Werlte auf Hochtouren. Das 3N Kompetenzzentrum Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe und Bioökonomie arbeitet an der Entwicklung von faserverstärkten Verbundwerkstoffen und betreibt im Verbund…

Mikroben fertigen Bioplastik aus Rauchgas und Strom

3-n.info/news-und-termine/aktuelle-meldungen/biooekonomie/mikroben-fertigen-bioplastik-aus-rauchgas-und-strom.html

Ein ressourcenschonendes und kostengünstiges Verfahren zur Herstellung von Bioplastik entwickeln Forscher am Karlsruher Institut für Technologie (KIT): In dem vom Bundesforschungsministerium geförderten Projekt „BioElectroPlast“ setzen sie Mikroorganismen ein, die aus Rauchgas, Luft sowie Strom aus erneuerbaren Quellen das Polymer Polyhydroxybuttersäure…

Algen - die grüne Kraft

3-n.info/news-und-termine/aktuelle-meldungen/rohstoffe/algen-die-gruene-kraft.html

Algen können Schadstoffe abbauen und Abwässer reinigen, außerdem sollen sie Material für neue Verpackungen liefern. Das Thema der Sendung vom 24. Januar schaut auf das Potential von Algen.

Marktstudie identifiziert große Auswahl an biobasierten Produkten fürs Büro

3-n.info/news-und-termine/aktuelle-meldungen/stoffliche-anwendungen/marktstudie-identifiziert-grosse-auswahl-an-biobasierten-produkten-fuers-buero.html

Wer Büroartikel ersetzen möchte, die aus begrenzten und erdölbasierten Rohstoffen bestehen, kann auf eine große Produktauswahl auf der Basis von Pflanzen zurückgreifen. Rund 200 Produkte hat das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) im Rahmen einer Marktstudie im Auftrag der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) ermittelt. Auf…

Wie verhalten sich biobasierte Kunststoffe in etablierten Recyclingsystemen?

3-n.info/news-und-termine/aktuelle-meldungen/stoffliche-anwendungen/wie-verhalten-sich-biobasierte-kunststoffe-in-etablierten-recyclingsystemen.html

Biobasierte Produkte, insbesondere auch als Verpackungsmaterialien, finden sich immer häufiger in den Verkaufsregalen und damit auch immer häufiger im Abfall. Das stellt unsere Recyclingsysteme vor neue Herausforderungen. Viele Abfall-Entsorger befürchten, dass biobasierte Kunststoffe die etablierten Verwertungswege stören.